Der innovative BOA®-Verschluss

BOA® Fit Verschluss bei Sicherheitsschuhen

Die innovative Technologie für den praktischen BOA®-Verschluss stammt von Gary Hammerslag. Der Amerikaner veränderte 2001 mit dem neuartigen Verschluss die Art und Weise, wie Snowboarder ihre Stiefel schnüren. Seine Vision war es die Passform und Leistung von Snowboard-Schnürsystemen deutlich zu verbessern. Dieser Anspruch ist bis heute, über 20 Jahre später, auch bei der Herstellung von Arbeitsschuhen nicht mehr wegzudenken. Doch was genau der BOA®-Verschluss eigentlich ist, welche Vorteile dieser hat und was im Falle eines Schadens zu tun ist. Damit setzt sich der folgende Beitrag auseinander.

Was ist ein BOA®-Verschluss?

Beim BOA®-System handelt es sich um einen Verschluss mit mehreren Edelstahldrähten, welche zu einem dünnen Stahlseil zusammengedreht werden. Dieses Stahlseil wird dann im Nachhinein mit einem Kunststoffbezug überzogen. 

Das Stahlseil wird, wenn man es im Uhrzeigersinn dreht, in die Spule des Drehverschlusses aufgezogen und der Schuh somit geschlossen. Genau so leicht lässt sich dieser wieder öffnen, hier wird der Verschluss einfach nur nach oben gezogen, sodass sich die Stahlseile lockern.

Mit dem Drehverschluss kann die richtige Passform millimetergenau nachjustiert werden und hält den ganzen Arbeitsalltag stand.

In welchen Bereichen ist der BOA®-Verschluss vertreten?

Der BOA®-Verschluss hat seinen Ursprung im Wintersport, da konventionelle Verschlüsse zu wenig Halt boten. Aber man findet den BOA®-Verschluss längst nicht mehr nur bei Snowboardstiefeln, sondern auch in Freizeitschuhen, Helmen und Arbeitsschuhen.

Hier wurden auch Hersteller von Sicherheitsschuhen auf die innovative Technologie aufmerksam und übernahmen das Konzept für ihre Sicherheitsschuhe. Heutzutage wird daher der Verschluss hauptsächlich in der Sport- und Freizeitbranche sowie dem Arbeitsschutz verwendet.

Was ist das Performance Fit Lab?

Die speziell entwickelten Drehverschlüsse und Seile werden unter härtesten Bedingungen getestet. Das Performance Fit Lab von BOA® führt unabhängige, wissenschaftliche Studien durch. In diesen wird gemessen was eine gute Passform ausmacht, mit dem Ziel, den BOA®-Verschluss immer weiter zu optimieren.

Das Labor mit Sitz in Denver ist mit innovativen Instrumenten zur Messung biomechanischer Daten ausgestattet. Hier finden sich beispielsweise ein Bewegungserfassungsraum, ein Indoor-Wanderweg oder ein instrumentiertes Fahrrad und Laufband.

Die unterschiedlichen Serien

Für verschiedene Anlässe gibt es auch unterschiedliche BOA®-Verschlüsse. Die Verschlüsse sind nicht nur in Stiefeln oder Sicherheitsschuhen zu finden, sondern auch in Helmen. Wie der BOA®-Verschluss genau funktioniert und zu nutzen ist, zeigt das Video.

H-Serie

M-Serie

L-Serie

  • Leistungsstark
  • Für Snowboardschuhe und andere hoch geschnittene Stiefel
  • Strapazierfähig
  • Perfekt für Arbeitsschuhe und knöchelhohe Schuhe
  • Leichte und präzise Anpassbarkeit
  • Entwickelt für Läufer, Golfer und Radfahrer

S-Serie

  • Leicht und flach
  • Kommt bei Helmen sowie im medizinischen und sportlichen Bereich zum Einsatz

Die Vorteile des BOA®-Verschluss

Die Vorteile eines BOA®-Verschlusses im Arbeitsschutz sind neben der dezenten Optik und der langen Haltbarkeit auch der hohe Komfort und die optimale Anpassungsfähigkeit. Auch ist der Verschluss leicht bedienbar und lässt sich selbst in Handschuhen mit einer Hand öffnen und schließen. Der BOA®-Verschluss ist nicht nur robust bei Regen und eisigen Temperaturen sondern bietet auch zuverlässigen Schutz vor Öl.

Zu den Vorteilen zählt auch eine sichere Passform um die Ferse, die für zusätzliche Stabilität sorgt. Dadurch, dass keine Schnürsenkel vorhanden sind, können sich diese auch nicht in Maschinen verfangen. Ohne Schnürsenkel steigt der Sicherheitsaspekt der Arbeitsschuhe und damit auch der Schutz vor Arbeitsunfällen. Insbesondere bei Arbeitsschuhen ist der Schlagschutz vom BOA®-Verschluss besonders wichtig.

Die BOA®-Garantie

Sollte es passieren, dass Sie eine Reparatur Ihres BOA®-Verschlusses benötigen, können Sie ganz einfach und schnell auf der BOA® Website mit der Beantwortung einiger, weniger Fragen Hilfe bekommen.

Die Garantie von BOA® umfasst Schäden am Drehverschluss sowie dem Seil, auf welchem der Drehverschluss integriert ist. Von der Garantie nicht abgedeckt werden eingenähte Teile, die das Seil durch das System führen sowie Schäden, die an anderen Teilen wie zum Beispiel dem Obermaterial entstanden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Zehenschutzkappen in Sicherheitsschuhen

Zehenschutzkappen

Zum BLogbeitrag
Sicherheitsschuhe von Mascot®

Die Unterschiede von Sicherheitsklassen bei Arbeitsschuhen

Zum Blogbeitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.